Einbruch-Statistik

Im Jahr 2015 wurde mehr als 165.000 mal in Deutschland eingebrochen, ein Anstieg um 9% im Vergleich zum Vorjahr!

Insgesamt verursachten die Einbrecher einen Schaden von insgesamt 440,8 Millionen Euro.

 

  • Einbrüche
  • davon aufgeklärt

Zahl der Einbrüche erreicht Höchststand

Jedes Jahr steigt die Zahl der Einbrüche in Deutschland und alle 3 Minuten findet ein Einbruch statt.

Die Aufklärungsquote ist im Vergleich zu den Einbruch Zahlen erschreckend. Der Großteil der Täter kommt ungestraft davon.

Immer mehr Einbrecher scheitern an Einbruchsschutz-Maßnahmen

In den letzten Jahren scheiterten ungefähr 40% der Einbrecher durch gut gesicherte Häuser, Wohnungen oder Gewerbeanlagen.

Einbrecher gelangen meist durch eingeschlagene Türen oder Fenster, aufgebrochene Kellertüren und gekippte Fenster an Ihr Eigentum. Und genau dort können Sie ansetzen!

Alarmanlagen

Einbruch durch die Installation von Alarmanlagen vermeiden

Alarmanlagen warnen den Besitzer und schrecken viele Einbrecher schon im Vorfeld ab. Diejenigen, die es trotzdem riskieren wollen, halten Sie einfach per Überwachungskamera fest.

Entscheiden Sie selbst wie Sie Ihr Haus ausrüsten. Sollen Einbrecher mittels Bewegungsmeldern registriert werden und mittels optischer und akustischer Signalgeber dann ein Alarm auslösen. Oder durch zusätzliche Module, die an Fenster und Haustür angebracht werden und bei Kontakt oder einem Glasbruch einen Notruf auslösen.

Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen die optimale Lösung für ihre Wohn-, Haus- oder Gewerbeanlage.

Brandmeldeanlage

Mit einer Brandmeldeanlage die Gefahr auf Brand vermindern

Die Gefahr auf einen Brand besteht immer. Jedoch können Sie mit einer Brandmeldeanlage, die mit Ihrer Alarmanlage verbunden ist, dagegen angehen.

Die Brandmelder und Detektoren laufen in der Alarmanlagenzentrale zusammen, die gefährdete Personen und Feuerwehr alarmiert.

Es wird umgehend eine Rauch-, Hitze- und Gasentwicklung erkannt und alamiert. Ob Brandmelder mit optischen Rauchsensoren oder mit thermischen Sensoren, wir bieten Ihnen die beste Lösung nach Ihren speziellen Anforderungen.

Gasmelder

Um eine Gasexplosion zu vermeiden überwacht der Gasmelder Räume in denen Anlagen und Geräte mit brennbaren Gasen wie Propan, Methan, Butan und Stadtgas oder Erdgas betrieben werden. Das Gasmelder wird direkt mit der Alarmanlage angeschlossen.

Der Gasmelder registriert die Konzentration von brennbaren Gasen und löst den Alarm aus. Dadurch gewinnen sie an Zeit um zu reagieren!

Wassermelder

Der Wassersensor bemerkt jeden Wassereinbruch in Ihrer Immobilie rechtzeitig. Zusätzlich ist der Wassermelder mit 4 Elektroden ausgestattet die das Wasser detektieren.

Angeschlossen an eine Alarmanlage erfolgt die zuverlässige Alarmierung optisch, akustisch oder mit einem Übertragungsgerät auf Ihr Smartphone. Somit können Sie sicher gehen, ob zuhause alles in Ordnung ist.

Smart-Home-Funktion

Erleichtert das Leben und spart Energie

Für immer mehr Geräte und Anwendungen werden smarte Funktionen entwickelt und miteinander vernetzt. Sei es per Smartphone die Rollläden zu öffnen, das Licht einzuschalten oder die Heizung zu regeln. Und das alles ist aus der Ferne steuerbar!

Die Alarmanlagen können mittels Smartphone und Tablet bedient und gesteuert werden.

Bei z.B. einem Einbruchalarm, können Sie Ihre Beleuchtung im Haus einschalten um den Einbrecher zu verschrecken oder bei einem Brand die Rollos auf steuern.

Optimierung des Energiebedarfs

  • Fenstersensoren für die Heizung-/Klimasteuerung auswerten
  • Bei scharfer Anlage die Raumtemperatur senken